Showdebatten

Showdebatten in Marburg

Nicht nur aktive Debattanten sollten Debatten mitverfolgen können, auch die Öffentlichkeit wollen wir in unser Reden und Tun mit einbeziehen. Daher gibt es seit Jahren die Tradition, dass der Marburger Debattierclub Showdebatten veranstaltet, sei es in Eigenregie oder aber auf universitären oder kommunalen Veranstaltungen.

Berichte und Fotos zu vergangenen Showdebatten findet Ihr hier.

Seit einigen Jahren wird das DUELL Professoren vs. Studenten jedes Wintersemester auf die Bühne im historischen Rathaussaal gebracht. Die Zuschauerzahlen nehmen stetig zu: es lohnt sich also, früh an das Event zu denken (meist Ende November) und früh zu kommen, denn die Plätze sind begrenzt.
Neben dem DUELL veranstaltet der Debattierclub auch verschiedene weitere öffentliche Debatten, wie zum Beispiel die Familiendebatte in Kooperation mit den Albert-Schweitzer-Kinderdörfern im Sommer 2006, bei der über das Thema “Braucht Deutschland den Familienführerschein?” debattiert wurde, die Showdebatte beim Neujahrsempfang 2013 der Stadt Marburg zum Thema “Sollte Marburg die Bundesgartenschau ausrichten?” oder die öffentliche Debatte in Kooperation mit dem Marburger iGEM-Team zur Frage “Soll die synthetische Biologie gefördert werden?”.

Das DUELL Professoren vs. Studenten

Beim DUELL messen sich drei Studierende aus dem Club verbal mit drei Professoren aus verschiedenen Fachbereichen bei Themen wie:

“Philipp geht ins Netz – Sollen Vorlesungen in Zukunft nur noch online gehalten werden?” (DUELL 2015)

“Zukunft Taxifahrer – Haben wir zu viele Studierende)” (DUELL 2014)

“Weg mit der Wampe! Soll der Hochschulsport verpflichtend werden?” (DUELL 2013)

“Regeln sind da, um gebrochen zu werden – Soll man bei Rot über die Ampel gehen, wenn es niemand mitbekommt?” (DUELL 2012)

“Sollte eine Geschlechterquote für Studiengänge eingeführt werden?” (DUELL 2011)

“Zu viel Party an der Uni? Für Studierende sollte ein Alkoholverbot eingeführt werden!”
(DUELL 2010)

“Immer mehr Wissen in weniger Zeit – wir fordern Gehirndoping! Konzentrationsfördernde Medikamente wie Ritalin sollten rezeptfrei erhältlich werden!“ (DUELL 2009)

“Setzen sechs! Professoren sollen benotet werden”. (DUELL 2007)

“Deutschland im Herzen Europas – Antriebsmotor oder Bremsklotz?” (DUELL 2005)

Im Anschluss an die Debatte lädt der Debattierclub noch zu einem Sektempfang. Mit etwas Glück (so war es bislang jedes Mal) teilen die Gewinner auch die große Siegertorte von Café Vetter mit dem Publikum.


Sie sind Professor/in, haben Lust an Lehre, Präsentation, Rhetorik und lieben das Reden vor Publikum, lieben die Herausforderung? Dann schreiben Sie uns doch eine E-Mail – beim nächsten Mal könnten Sie beim Streit um die Siegertorte mit dabei sein!

Was ist eine Showdebatte?

Showdebatten sind öffentliche Veranstaltungen, bei denen Redner frei vor einem offenen Publikum debattieren. Debatte deshalb, weil alle Redner über ein Thema streiten, dabei aber Regeln und Redezeiten beachten. Show deshalb, weil der Wunsch, das Publikum zu begeistern, für jeden Redner und jedes Team natürlich an erster Stelle steht.
Bei einer Schaudebatte hingegen steht das Vorführen des Debattierens im Vordergrund, der Unterhaltungswert tritt vielleicht etwas zurück.